+49 89 949 11438

Anmelden oder Registrieren

  • Messe München International Webshop
  • Shopping cartWarenkorb (0)
  • SucheSuche
    Suche

Bestellübersicht

338,00 €
exkl. MwSt
338,00 €
exkl. MwSt
Bitte loggen Sie sich ein, um dieses Produkt anzufragen.

zusätzliche Sprinklerkopfinstallation

Die Installation einer Sprinkleranlage ist dann erforderlich, wenn die Standabdeckung mehr als 30 m² beträgt (s. Merkblatt „Zweigeschossige Standbauweise“ sowie Vordruck 1.2 „Anmeldung für vorbeugenden Brandschutz“).

zusätzliche Sprinklerkopfinstallation

Details

Die genaue Festlegung der Anzahl und Position der Sprinklerköpfe
erfolgt erst nach Vorlage der Standzeichnung.

Die Grundinstallation ist mit zusätzlichen Sprinklerköpfen auf max. 18
Sprinklerköpfe erweiterbar.
Bitte beachten Sie:Die Sprinklerleitungen eignen sich nicht zur Sichtverrohrung. Es wird eine lichte Höhe von der Deckenoberkante bis zur Stahlkonstruktion von 150 mm für die Verlegung der
Sprinklerleitungen benötigt.
Messehallen nach VDS sind Brandgefahren-Klasse BG 2.3. Maximale Schutzfläche je Schirmsprinklerkopf 12 m2 mittels Glasfasssprinkler DN 15, Nennöffnungstemperatur 68 °C, Farbe rot. Zusätzlich gesprinklert werden müssen auch abgetrennte Kabinen und Räume unter Einhaltung der maximalen Schutzfläche von 12 m2/Kopf. Pro Anschlussleitung DN 50 im Spartenkanal dürfen maximal 18 Sprinklerköpfeangeschlossen werden. Die Leitungsdimension der Zuleitungen zu den Köpfen betragen ebenso DN 50. Alle von der Hallendecke abgehängten Konstruktionen (Traversen, etc.) können nicht mit einer Sprinkleranlage versehen werden. Die Sprinklerleitungen werden in den Hallen nach den Maßangaben im dazugehörigen Plan installiert. Im Erdgeschoss ist die Lage des Absperrschiebers durch den Aussteller/Messebauer festzulegen. Die Verlegung der Zuleitung erfolgt soweit als möglich in den Spartenkanälen, unter Umständen jedoch überirdisch, wenn die Lage des Absperrschiebers und der nachfolgenden Sprinklerinstallation dies erfordert (Angabe der Position der Sprinklergrundleitung/Sprinklerabgang auf Anfrage). Die eigentliche Sprinklerinstallation erfolgt in jedem Fall vor den Wänden und unter den Hängedecken. Der verplombte Absperrschieber muß jederzeit zugänglich bleiben und darf nicht verbaut oder verstellt werden. Für Schäden, die infolge Nichtbeachtung
entstehen, haftet der Aussteller.
Die Bestellungen und die vermaßte Grundriss-Skizze für den Wasserhauptanschluss sind bis spätestens sechs Wochen vor dem
offiziellen Aufbautermin bei der Messe München GmbH einzureichen.
Wichtig: Bitte fordern Sie vor der Standplanung einen Planauszug der Standfläche mit der Positionierung der Sprinklerleitungen in den
Spartenkanälen beim Technischen Ausstellerservice der Messe München GmbH
an.


Bitte unbedingt Pläne im Maßstab mit Kennzeichnung einreichen (Nordpfeil, Nachbarstände oder sonstige Bezugspunkte). Bitte in den Plänen auch die Lage des Übergabepunktes vom Spartenkanal zur St

Lieferanteninformation

Materialnummer: 38499
Lieferant: